History

Phase 1: 1993 - 1994

Die Ursprünge von alive-teens wurzeln im ehemaligen "Kinder Gitarren- & Tamburinlager" der Heilsarmee, welches über Jahre weg in Adelboden stattfand. Mit der Zeit halten Musical-Elemente Einzug ins Programm und ab 1993 wird das Lager unter der Leitung von Heiri und Judith Bourquin in ein Kinder-Musicallager umfunktioniert. („Jona“ 1993, „Die Schrift an der Wand“ 1994) Höhepunkt dieser Phase ist die Präsentation von „Die Schrift an der Wand“ 1994 am Auffahrtsfest der Heilsarmee im Kongresshaus Zürich. Verstärkt wird die Lagermannschaft durch einen Kinderchor der Bernerdivision.

Phase 2: 1995 - 1997

1995 tritt ein Konzertprogramm mit Live-Band an den Platz der Musicals. Ab 1996 finden auch vereinzelte Konzerte ausserhalb des Lagers statt. 1997 erhält das Projekt den Namen „alive“.

Phase 3: 1998 - 1999

1998 wrid die einwöchige Konzerttour eingeführt. Intern wird der Begriff „alive-Family“etabliert und alive erhält so für viele Teilnehmer eine Identität über den Lagerrahmen hinaus. Auch beginnt alive innerhalb der Heilsarmee in grösserem Rahmen in Erscheinung zu treten (Auffahrt 1998, Teens Event 1999, aktive Werbung mit Videos etc.) und wird zum Begriff innerhalb der CH-Heilsarmee.

Phase 4: 2000 - 2003

Die 4. Phase ist geprägt durch eine starke Bemühung um Qualitätssteigerung und Professionalisierung auf verschiedenen Ebenen. 2000 wird Christian Frei Chorleiter. Ab 2001 übernehmen Philipp & Manuela Steiner die Hauptleitung des Projekts. Mit der CD-Produktion „Makes you wanna move“ (2001) wagt alive den Schritt über den Heilsarmee-Rahmen hinaus. Die CD ist überraschend erfolgreich und hat Airplay auf verschiedenen Radiostationen. Alive hat in der Folge unter anderem die Möglichkeit an der EXPO.02 und am BäGo-Fescht 2003 aufzutreten.

Phase 5: 2004 - heute

2004 entsteht die zweite CD "new chance" und alive teilt sich in zwei Projekte mit unterschiedlichen Schwerpunkten: Der "alive-Jahreschor" richtet sich junge Erwachsene ab 16 Jahren. Dieser Chor übernimmt ab dann die Konzerte ausserhalb der Sommertour. Das Lager im Sommer heisst nun "alive-teens". Das Lager und die Konzerttour werden zum festen Bestandteil der Schweizer Heilsarmeekultur. 2005 - 2006 übernehmen Daniel & Charlotte Schmid die Leitung des Projekts, 2011 - 2012 David Schmid und 2013 - 2015 Thomas & Barbara Bösch. Ab 2016 steht alive-teens nun unter der Leitung von Andy Fuhrer.

Weitere aktuelle Fotos findest du unter "Fotogallery"